Erdstallforschungszentrum

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Arbeitskreis für Erdstallforschung e.V. mit Sitz in Neukirchen-Balbini wird dort im historischen „Schießl-Hof“ ein europäisches Erdstallforschungszentrum mit archäologischer Dokumentation einrichten und betreuen. Die Forschungsergebnisse des deutsch – österreichischen Vereins und seiner europäischen Schwestergesellschaften werden zusammengeführt und bilden somit die Grundlage für die weiterführende Erdstall  Forschung in Europa. Es dient damit als Basis-Station für die Mitglieder des Arbeitskreises e.V. und als Informationsquelle für die zuständigen Ämter, für Universitäten, Schulen und heimatgeschichtlich interessierte Privatpersonen.

 

Archäologisches Museum zum Thema „Erdstall“

Die Themen

  • Ein Erdstall – Was ist das?
  • Künstliche Höhlen aus alter Zeit – Die Erforschung der Erdställe
  • Tausendjährige Gänge – Die Datierung der Erdställe
  • Licht ins Dunkel – Die Funde aus dem Erdstall von Neukirchen-Balbini
  • Nicht nur in Bayern – Erdställe in Europa
  • Versteck, Kultort oder Seelenkammer? – Funktion und Nutzung der Erdställe
  • Im Reich der Zwerge – Verankerung im Volksglauben
  • Die Erdställe von Neukirchen-Balbini
  • Bergmännisches Know-how – Wie wurden Erdställe gebaut?
  • Ein harter Job – Die Arbeit der Erdstall-Forscher

Die Sanierung des Schießl-Hauses hat bereits begonnen. Das Museum wird über öffentliche Gelder finanziert.

Eröffnung voraussichtlich 2019